Alles rund um deine Schweißer-Werkstatt:

Was brauche ich, um selbst selbst Reparaturen mit dem Schweißgerät durchführen zu können?

Neben der richtigen Ausrüstung für deine Aufgabe zählt vor allem Übung (und später natürlich Erfahrung) zu deinen wichtigsten Unterstützern. Üben musst du allerdings selbst. Da können wir dir nicht helfen. Bei allen anderen Punkten wirst du auf dieser Seite fündig werden.

Den Start dazu macht ein umfangreicher Beitrag über den richtigen Schweißhelm.

Welches Schutzgas für dich das richtige ist und in welcher Flaschenart und -größe geht der Beitrag „Das richtige Schutzgas für dein Vorhaben“ ein.

Deine Schweißer-Ausrüstung:

Was macht eine gute Schweißer-Ausrüstung aus? Um jede Aufgabe meistern zu können, bedarf es einer guten heimischen Werkstatt mit den wichtigsten Geräten und Zubehör. Besonders wichtig sind dabei:

Das richtige Schweißgerät:

Armateh Kompakt Elektrodenschweißgerät AT-9302
Armateh Kompakt Elektroden­schweißgerät AT-9302
Das passende Schweißgerät ist das A und O. Ohne Schweißgeräte stehst du mit leeren Händen vor der Schweißarbeit. Damit das nicht so ist, werden dir hier einige Modelle näher vorgestellt. Günstige Angebote findest du hier.

Ein Schweißhelm schützt dich:

Mit dem Schweißhelm schützt du dich und deine Augen zuverlässig vor verblitzen.
Mit dem Schweißhelm schützt du dich und deine Augen zuverlässig vor verblitzen.

Neben dem Schweißgerät gehört auch ein Schweißhelm zum „must have“ deines Zubehörs. Er schützt dich zuverlässig vor Verblitzen. Wir empfehlen einen Automatik-Schweißhelm wie den 3M Speedglas 100.

Das richtige Schutzgas:

Druckminderer: das Schutzgas richtig einstellen.
Das richtige Schutzgas wählen & richtig einstellen.

Worauf du beim Schutzgas achten solltest, wird dir hier erklärt.

Die passenden Elektroden:

Beim Elektrodenschweißen brauchst du kein extra Schutzgas
Die passenden Elektroden für dein Vorhaben.

Elektrodenschweißgeräte wollen natürlich mit Elektroden gefüttert werden;).